Wie funktioniert ein keramischer Bioethanolbrenner?

Ein Keramikstein im Brenner sorgt dafür, dass die Brennflüssigkeit komplett absorbiert und über den ganzen Stein gleichmäßig verteilt wird. Hierdurch ist das Entzünden an der Brenneröffnung einfach und die Flamme ist sofort gut sichtbar. Die gleichmässige Verdunstung der Brennflüssigkeit aus dem Stein sorgt für eine gleichmässige, ökonomische Verbrennung und eine stabile Flamme. Da der Keramikstein den Brenner abschliesst, kann selbst bei Schrägstellung keine Flüssigkeit herauslaufen. Klicken Sie hier für ein Demovideo. Durch das integrierte Sicherheitssystem ist es einfach unmöglich, den keramischen Brenner zu befüllen, während dieser noch brennt. Der Brenner kann nur gefüllt werden wenn er geschlossen und aus ist. Durch den Keramikstein ist es möglich eine Brennflüssigkeit mit einem Alkoholgehalt von mehr als 96% zu verwenden. Dies ist die reinste Brennflüssigkeit ihrer Art. Somit findet eine komplette saubere Verbrennung (ohne unangenehme Gerüche und Rückstände) statt und es entsteht eine sehr schöne gelbe Flamme.

Nicht die reine Flüssigkeit brennt, sondern nur die unschädliche Verdampfung der Brennflüssigkeit aus dem Keramikstein. Die allmähliche Verbrennung führt dazu, dass der Brenner komplett sicher und ökonomisch im Verbrauch ist. Man braucht keinen Rauchabzug, da keine Rauchgase freikommen. Der Brenner ist durch einen zusätzlichen Aussenmantel umhüllt, für die komplette Sicherheit. Daneben sorgt zusätzliche keramische Wolle im Aussenmantel dafür, dass überschüssige Flüssigkeit absorbiert wird. Dieses einzigartige Brennersystem ist durch TermaTech weltweit patentiert und besitzt das DIN 4731-1 Sicherheitszertifikat.


 

Wenn Sie mehr über ein bestimmtes Produkt wissen wollen oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren nächstgelegenen Händler.

Händler finden